HNO: ein breitgefächertes Fachgebiet

Bei einem HNO Arzt handelt es sich um einen Allgemeinmediziner, der sich auf dem Gebiet Hals-Nasen-Ohren nach dem Medizinstudium weitergebildet hat. Diese Spezialisierung dauert weitere 5 Jahre. Wichtige Bereiche dieser Weiterbildung sind das Messen des Stimmfeldes, die Stroboskopie sowie die Hör- und Screeninguntersuchung. Ein HNO Arzt, wie zum Beispiel bei HNO-Praxis am Carlsplatz Dr. med. Bernhard-Tarek Kischk, wird auch darin ausgebildet, akute Notfälle zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Er muss nach seiner Ausbildung in der Lage sein, lebensrettende Maßnahmen einzuleiten und die Vitalfunktionen aufrechtzuerhalten. [mehr lesen]